Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH

Zertifizierte Ausbildung

Die Fort- und Weiterbildungs-Veranstaltungen der AE entsprechen den Anforderungen von EndoCert.

Haben Sie Fragen?

portrait-Protzer-Bindemann-Wambach

Bei Fragen zur Anmeldung oder zu unseren Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an Frau Protzer, Frau Bindemann oder Frau Wambach unter der Telefonnummer 0761 / 45 64 76 65 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AE-Kongresse

Veranstaltungsübersicht

13. AE-ComGen-Symposium, Mainz 24.-25.06.2016

Deckblatt ComGen Symposium KleinLiebe Kolleginnen und Kollegen,

vor 20 Jahren wurde im Jahr 1996 die AE von besonders engagierten Orthopäden und Unfallchirurgen gegründet mit dem Ziel, die endoprothetische Versorgung unserer Patienten auf hohem Niveau kontinuierlich zu verbessern. Orthopädie und Unfallchirurgie stellen aus ärztlicher Perspektive auch deshalb ein so attraktives und lohnenswertes Fachgebiet dar, weil wir nicht zuletzt durch den enormen Fortschritt der letzten Jahrzehnte dieses Ziel sehr oft in sehr befriedigender Weise erreichen können.

Wir leben aktuell jedoch in einer Zeit eines immer rasanteren Wandels immer komplexerer Rahmenbedingungen für ärztliches Handeln. Wir und andere erwarten von uns Krankenversorgung auf höchstem Niveau, konzeptionell fundierte Aus- und Weiterbildung, oftmals Spitzenforschung und wirtschaftliche Raison nicht nur im Umgang mit den Ressourcen sondern auch im Hinblick auf ökonomischen Gewinn. Um den Wandel erfolgreich zu gestalten bedarf es Führung. Wir dürfen uns in diesem Spannungsfeld zu Recht fragen: „Warum und wohin?“, aber auch „Wie wollen wir arbeiten?“.

Das Programm dieses Symposiums umfasst zahlreiche Beiträge, die Denkanstöße geben sollen zur Bearbeitung dieser Fragen, auch aus nicht-ärztlicher Perspektive. Wir freuen uns unter anderem auf Erfahrungsberichte zu alternativen Berufsmodellen gegenüber der klassischen Trennung Klinik – Praxis. In drei Vortragsblöcken zur Endoprothetik widmen wir uns wichtigen Fragen, die wir bei der ComGen lange nicht mehr beleuchtet haben: der Versorgung von Hüftgelenksnahen Frakturen vor dem Hintergrund der Anforderungen an Endoprothesenzentren, der Schulter- und Ellenbogenendoprothetik sowie der Individualprothetik an Hüfte und Knie.

Um den Kreis zu schließen freut es uns sehr, dass Professor Kirschner als Mainzer, Gründungsmitglied der AE und langjähriger AE-Präsident seine eigene Sicht aus 4 Jahrzehnten Endoprothetik und Führungserfahrung schildern wird.

Diese Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Rheinhessen mit 17 Punkten zertifiziert.

Als iCal Datei herunterladen

Veranstaltungstermin

von Freitag, 24. Juni 2016 -  08:00
bis Samstag, 25. Juni 2016 - 14:00

Veranstaltungsort

Erbacher Hof Akademie und Tagungszentrum des Bistums Mainz
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz
Tel: 06131 / 257-0
http://www.ebh-mainz.de

Kontaktadresse

Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH
Bettina Protzer / Carina Wambach
Oltmannsstraße 5
79100 Freiburg
Telefon 0761 / 45 64 76 69
Telefax 0761 / 45 64 76 60
c.wambach@ae-gmbh.com
www.ae-germany.com

Wissenschaftliche Leitung

Dr. med. Michael Schneider
Sektionsleiter Unfallchirurgie
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
im St. Josefs-Hospital
Wiesbaden

Prof. Dr. med. Andreas C. Niemeier
Stellvertretender Direktor
Klinik und Poliklinik für Orthopädie
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Dr. med. Björn Habermann
Leitender Oberarzt
Zentrum für für muskuloskeletale Chirurgie,
Orthopädische Klinik und Poliklinik,
Universitätsmedizin Mainz

 

 

Anmeldeformular

Anmeldung für: 13. AE-ComGen-Symposium, Mainz 24.-25.06.2016

Registrierungszeitraum abgelaufen

Zurück