Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH

Zertifizierte Ausbildung

Die Fort- und Weiterbildungs-Veranstaltungen der AE entsprechen den Anforderungen von EndoCert.

Haben Sie Fragen?

gmbh kontakt banner animated 01

Bei Fragen zur Anmeldung oder zu unseren Veranstaltungen wenden Sie sich bitte an Frau Protzer, Frau Wambach, Frau Bieser oder Frau Sperling unter der Telefonnummer 0761 / 870 70 514 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungsübersicht

Kongress: Qualitäts- und Sicherheitsinitiative Endoprothetik 2017, Frankfurt/Main 09.-10.11.2017

QS 2017

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

höchstmögliche Sicherheit und Qualität sind die maßgeblichen Forderungen, die heute in der Endoprothetik erwartet werden. Prä-klinisch nach allen Mitteln der Kunst getestete Implantate und eine moderne Ausbildung der Operateure sind die Grundvoraussetzungen um diesen Anforderungen zu genügen, reichen allerdings nicht mehr aus, den immer komplexer werdenden Sicherheits- und Qualitätsaspekten gerecht zu werden. Das zunehmende Interesse der Politik und die Einflussnahme von Gesetzgebern, Kostenträgern und Verbänden verkompliziert die Situation zusätzlich.

Nach dem Erfolg der letzten Konferenz 2015 lädt die Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik und der BVMed Sie zur Neubetrachtung und Diskussion dieses Feldes herzlich zur „3. Qualitäts- und Sicherheitsinitiative — Endoprothetik 2017“ vom 9.—10.11.2017 nach Frankfurt ein.

Die Konferenz bietet eine hervorragende Chance, die Stärken, Schwächen und Grenzbereiche der Endoprothetik zu identifizieren und gemeinsam zu diskutieren. Fehlererkennung und Fehlervermeidung setzen einen kooperativen, objektiven und vor allem analytischen Umgang mit den existierenden Problemen voraus. Aus diesem Grunde richtet sich die Konferenz an Vertreter aus allen beteiligten Bereichen der Medizin, Implantattechnik, Grundlagenwissenschaft, Ingenieurswesen, Gesundheitsökonomie, Medien und Politik. Internationale Vortragende gewährleisten die Berücksichtigung der entsprechenden Blickwinkel und internationaler Tendenzen.

Qualitätssicherung und Transparenz, der Umgang mit Vorkommnissen und Serious Adverse Events (SAE) sowie die Einführung von Innovationen unter den gestiegenen Sicherheitserwartungen und neuen Regularien sind nur einige der Themen, die im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. Generische Implantate sowie Hemmnisse in der Weiterentwicklung der Endoprothetik durch immer intensivere Kontrollen müssen im Licht des gestiegenen Sicherheitsdenkens gesehen werden, welches durch den bereits erzielten hervorragenden Erfolg der Endoprothetik und die gescheiterten Neuentwicklungen des letzten Jahrzehntes bedingt ist. Es muss eine neue gemeinsame Strategie entwickelt werden, wie sowohl die Implantate als auch deren Anwendung noch weiter verbessert werden können.

Die Ökonomie und die Verpflichtungen des Gesundheitssystems sind die Randbedingungen, die immer mehr in den Vordergrund rücken. Qualität kostet Geld und sichere Endoprothetik verlangt Mindeststandards. Hier gilt es, Prozesszusammenhänge in der Endoprothetik zu betrachten und notwendige Effektivität und Effizienz zu koppeln. Freuen Sie sich dank der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Universitäts- und Versorgungskliniken, der Biomechanik und der medizintechnischen Industrie mit uns auf hochkarätige Referenten, ein Programm mit mehr als 30 aktuellen Themen und interessante Diskussionen.

Diese Veranstaltung ist zur Zertifizierung bei der Landesärztekammer Hessen angemeldet.

Veranstaltungstermin

von Donnerstag, 9. November 2017
bis Freitag, 10. November 2017

Veranstaltungsort

Hilton Frankfurt Airport THE SQUAIRE
Am Flughafen
60549 Frankfurt /Main
Tel: + 49 (0) 69 2601 2000
http://www.thesquaire.com

Kontaktadresse

Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH
Kongressorganisation
Bettina Protzer
Oltmannsstraße 5
79100 Freiburg
Telefon 0761 870 70 514
Telefax 0761 870 70 570
b.protzer@ae-gmbh.com
www.ae-gmbh.com

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. Rudolf Ascherl
Chefarzt
Klinik für spezielle Chirurgie und Endoprothetik
Kliniken Nordoberpfalz AG
Krankenhaus Tirschenreuth

Dipl.-Kfm. Univ. Marc D. Michel
Geschäftsführer PETER BREHM GmbH
Weisendorf

Prof. Dr. habil. Michael M. Morlock, Ph. D.
Leiter
Institut für Biomechanik
Technische Universität Hamburg-Harburg

Univ.-Prof. Dr. med. Carsten Perka
Ärztlicher Direktor
Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Campus Charité Mitte

Prof. Dr. med. Henning Windhagen
Ärztlicher Direktor
Diakoniekrankenhaus Annastift gGmbH
Orthopädische Klinik der Medizinischen Hochschule
Hannover (MHH)

 

 

Anmeldeformular

Anmeldung für: Kongress: Qualitäts- und Sicherheitsinitiative Endoprothetik 2017, Frankfurt/Main 09.-10.11.2017

Anrede*
Akad. Titel
Vorname*
Nachname*
Position*
Telefon*

Klinikanschrift

Klinik*
Abteilung*
Straße*
PLZ*
Ort*

Teilnahmegebühren

Kursgebühr
Frühbucher:
Bei Anmeldung bis 07.10.2017:
AE-Mitglieder: € 160,00
Chef-/Ober-/Assistenzärzte und niedergelassene Ärzte: € 195,00
Industrie: € 340,00
Bei Anmeldung ab 08.10.2017:
AE-Mitglieder: € 195,00
Chef-/Ober-/Assistenzärzte und niedergelassene Ärzte: € 230,00
Industrie: € 375,00
Fachärzte in Ausbildung und Hochschulmitarbeiter: kostenfrei

Abendveranstaltung

Abendveranstaltung im Restaurant Paulaner in The Squaire (Frankfurt Airport) am 09.11.2017.
Teilnehmergebühr pro Person inkl. Speisen und Getränke zum Essen: € 40
Personenanzahl Abendessen
AGBs*

Zurück