Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Willkommen bei der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH

Wir organisieren und veranstalten die Fort- und Weiterbildungen der AE - Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik.


 

Veranstaltungsübersicht

AE-Masterkurs Komplexe Revisionseingriffe in der Knieendoprothetik

Köln
31.01.2020 - 01.02.2020
 

Deckblatt AE MK Rev Knie 01 02 19

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Die konstant hohe und augenblicklich wieder ansteigende Zahl primärer Endoprothesen in einer älter werdenden Gesellschaft bei gleichzeitiger Ausdehnung der Indikationen für die Primärimplantation bei jüngeren und anspruchsvollen Patienten führen zu einem vorhersehbaren Anstieg an Revisionsoperationen in der Knieendoprothetik. Während das isolierte Versagen des Polyethylens in aktuellen Langzeitbeobachtungen immer seltener vorkommt, sind die aseptische Lockerung, Instabilitäten, Achsfehlstellungen und zunehmend periprothetische Infektionen die Hauptgründe für Revisonseingriffe. Aber auch die verbleibende Gruppe von unzufriedenen Patienten ohne nachweisbare Fehllagen, Keime oder Lockerungen sind eine diagnostische und therapeutische Herausforderung.

Nachdem die Gründe identifiziert wurden, die zum Versagen des Primäreingriffs geführt haben, müssen wir konsequent eine individuelle Strategie entwickeln, um unseren Patienten/-innen ein langfristig gutes Outcome zu ermöglichen. Der Erfolg der Behandlung wird hierbei in großem Maße auch durch die optimale Vorbereitung und Nachbehandlung bestimmt. Eine Revisionsoperation ist kein zweiter Primäreingriff, sondern eine technisch und ökonomisch weit anspruchsvollere Prozedur, die eine sorgfältige präoperative Planung mit individuell angepassten operativen Zugängen, diversen Implantatoptionen und unterschiedlichen Möglichkeiten des Defektaufbaus und der Verankerung voraussetzt.

Im AE-Masterkurs „Komplexe Revisionseingriffe in der Knieendoprothetik“ möchten wir all diese Aspekte beleuchten und mit Ihnen intensiv diskutieren. Der Kurs richtet sich an die schon erfahreneren Kolleginnen und Kollegen und soll das breite und komplexe Themengebiet abbilden. Er lebt schlussendlich vor allem durch die persönlichen Kontakte, Gespräche und Diskussionen zwischen den Teilnehmern und Referenten. Genügend Zeit und Raum wurden daher für den fachlichen Austausch, die Fallvorstellungen und die Workshops reserviert. Wir würden uns sehr freuen, Sie hierzu im Mediapark in Köln begrüßen zu können.

Für diese Veranstaltung ist die Anerkennung einer Fortbildungsmaßnahme bei der Ärztekammer Nordrhein beantragt. 

Veranstaltungstermin

von Freitag, 31. Januar 2020
bis Samstag, 1. Februar 2020

Veranstaltungsort

KOMED
Zentrum für Veranstaltungen im MediaPark Köln
Im MediaPark 6
50670 Köln
www.komed.de
Tel.: 0221 5743 333

Kontaktadresse

Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH
Sabine Lane
Projektleitung
Oltmannsstraße 5
79100 Freiburg
Telefon 0761 870 70 514
Telefax 0761 870 70 570
b.protzer@ae-gmbh.com, a.sperling@ae-gmbh.com
www.ae-gmbh.com

Wissenschaftliche Leitung

Dr. med. Alois Franz
Chefarzt
Klinik für Orthopädie, Unfallchirurgie, Handchirurgie und Sportverletzungen
St. Marien-Krankenhaus Siegen

Priv.-Doz. Dr. med. Ralf Decking
Chefarzt
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
St. Remigius Krankenhaus Opladen
Leverkusen

Hinweis zur Anreise

Nutzen Sie die Sonderkonditionen der AE für das Veranstaltungsticket bei der Deutschen Bahn. Ein Ticket für eine einfache Fahrt von jedem DB-Bahnhof zum Tagungsort ist für die 2. Klasse ab € 54,90 und für die 1. Klasse ab € 89,90 erhältlich. Das Angebot ist buchbar unter www.ae-gmbh.com/anreise-DB