Willkommen bei der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH

Wir organisieren und veranstalten die Fort- und Weiterbildungen der AE - Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik.

 

AE-Masterkurs „Endoprothetik bei posttraumatischen Zuständen“ – Hüfte und Knie

Hamburg
19.09.2024 - 20.09.2024

Das Programm folgt in Kürze

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die letzten AE Masterkurse „Endoprothetik bei posttraumatischen Zuständen: Hüfte und Knie“ waren sehr erfolgreich und wurden von den Teilnehmenden insgesamt jeweils „sehr gut“ bewertet. Wir möchten mit diesem Kurs diese Tradition fortführen.

Die Versorgung von Patienten mit Hüft- und Knieendoprothesen nach posttraumatischen Zuständen stellt eine besondere Herausforderung dar. Eine differenzierte Analyse der Probleme, ausführliche Planung, entsprechende Implantatauswahl und ein hohes Maß an chirurgischer Erfahrung sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche endoprothetische Versorgung bei diesen komplexen Pathologien. Die höhere Komplikationsrate, eine eingeschränkte Funktion und evtl. verkürzte Standzeit des Implantates erfordern eine ausführliche Aufklärung und Risiko-Nutzen Analyse mit dem Patienten.

Ein standardisiertes chirurgisches Vorgehen ist in vielen Fällen dabei nicht immer möglich. Die Herausforderungen bestehen in einer längeren OP-Zeit, der schwierigeren anatomischen Situation, Einsatz von Revisionsimplantaten und insgesamt einer höheren Rate an operationsbedingten Komplikationen. Nur durch ein differenziertes und oftmals sehr individualisiertes Vorgehen lassen sich gute Ergebnisse erzielen und Fehlschläge vermeiden.

Alle diese Themenkreise werden mit typischen Falldarstellungen eingeführt, um nach den Vorträgen die verschiedenen diagnostischen und therapeutischen Optionen gemeinsam zu diskutieren. Besonderer Schwerpunkt liegt in Falldiskussionen und der Interaktion zwischen den Referenten und Teilnehmern. Unser Ziel ist, dabei die Teilnehmer zu kontroversen Diskussionen anzuregen und die Möglichkeit zu nutzen, mit erfahrenen Referenten und Instruktoren ins Gespräch zu kommen. In jedem Fall werden wir einen Konsens zu den Grundprinzipien der Diagnostik und der Behandlung zusammen mit den Teilnehmern erarbeiten.

Wir wollen in diesem Kurs die gesamte Spannweite der endoprothetischen Versorgungen – von der einfachen unkomplizierten Situation bis hin zu Extremsituationen – vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Auch vermeintliche Grundprinzipien wie „feste Prothese gleich Osteosynthese – lockere Prothese gleich Revision“ bei der periprothetischen Fraktur sollen differenziert betrachtet werden. Wir werden auch die Möglichkeit haben, im kleineren Kreis spezielle Probleme und Anwendungen vertieft zu diskutieren und neue Entwicklungen der Industrie auf diesem Gebiet kennen zu lernen.

Wir freuen uns, Sie in Hamburg begrüßen zu können!

Veranstaltungstermin

Donnerstag, 19. September 2024
Freitag, 20. September 2024

Veranstaltungsort

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Wissenschaftliche Leitung

Univ.-Prof. Dr. med. Karl-Heinz Frosch
Klinikdirektor
Zentrum für Operative Medizin
Klinik und Poliklinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Prof. Dr. med. Georgi Wassilew
Direktor
Klinik und Poliklinik für Orthopädie und
orthopädische Chirurgie
Universitätsmedizin Greifswald

Kontaktadresse

Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik GmbH
Angela Beißner
Projektleitung
Oltmannsstraße 5
79100 Freiburg
Mobil: 0157 582 56 135
Fax: 0761 870 70 570
a.beissner@ae-gmbh.com
www.ae-gmbh.com

Hinweis zur Anreise

2024 wird es in Kooperation mit der Deutschen Bahn wieder ein Veranstaltungsticket geben. Nähere Informationen finden Sie unter www.ae-gmbh.com/anreise-DB ab Dezember 2023.


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.